Unser Träger – KUBUS gemeinnützige Gesellschaft für soziale Arbeit mbh (KUBUS gGmbH)

Die KUBUS gGmbH initiiert seit mehr als 25 Jahren Projekte in Berlin und Brandenburg, deren Inhalte auf die Verbesserung der urbanen, kulturellen und sozialen Infrastruktur gerichtet sind.
Als der Träger KUBUS sich 1991 als Kubus e.V. konstituierte ging es den multiethnischen Gründungsmitglieder zunächst darum, Sprachkurse für Zuzügler anzubieten.
Mitte der neunziger Jahre entschloss man sich zum einen, die Menschen im gerade zusammenbrechenden Osteuropa mit medizinischen Hilfsgütern, zum anderen, die Bevölkerung im inzwischen teils flächendeckend arbeitslosen Ostteil der Stadt, mit einer Möbelbörse für Bedürftige zu unterstützen. Zur Bildungsarbeit kam zum damaligen Zeitpunkt also die ersten geförderten Beschäftigungsmaßnahmen. Diese Linie wurde konsequent ausgebaut und die KUBUS gGmbH führt heute jährlich mehr als 60 Projekte im Bereich Arbeitsförderung mit in der Regel 1000 geförderten Maßnahmeteilnehmer*innen durch.

Mit unseren handwerklichen und kreativ-gestalterischen Projekten unterstützen wir

  • Kinder- und Jugendeinrichtungen, Schulen
  • soziale, kirchliche, mildtätige und gemeinnützige Organisationen und Vereine

Zudem betreiben wir

  • eigene Werkstätten (Holz, Metall, Textil etc.)
  • Kleidertauschbörsen und Möbelläden
  • eigenständige Nachbarschaftstreffs

 Die NEUE Teupe

Seit 2010 betreibt die KUBUS gGmbH in einem ehemaligen Obdachlosenwohnheim in der Teupitzer Straße das sozialintegrative Zentrum, Die NEUE Teupe.

Seitdem haben wir uns als „Anlaufstelle“ für die Bewohner des umliegenden Kiezes etabliert. Unsere gute Vernetzung im Stadtteil und darüber hinaus nutzen wir, um die spezifischen Gegeben-heiten und Entwicklungen im Kiez in unsere tägliche Arbeit einfließen zu lassen. Wir unterstützen andere Einrichtungen und Organisationen, organisieren Stadtteilfeste, Kiezputzaktionen usw. und helfen bei der Entwicklung eines tragfähigen Bürgernetzwerkes im Harzer Kiez. Auch andere Träger haben und können hier Projekträume für ihre sozialen Unternehmungen anmieten.

Kochkurse
KUBUS Lichterfest

 Papageienschutzanlage PAPPAGALLI

Die KUBUS gGmbH als Förderer des Tierschutzes eröffnet in Kürze in Kloster Lehnin, BL Brandenburg, eine Papageienstation für vernachlässigte und/oder misshandelte Papageien.
Die Vögel haben zum Teil unsägliche Pein in ihrem Leben erfahren, werden durch uns wieder gesund gepflegt und leben im Kontakt mit ihren Artgenossen wieder auf – bevor einige von ihnen ein neues Zuhause bei echten Liebhabern finden.
Gemäß § 11 Abs. 1 Nr. 3 des Tierschutz-gesetzes erteilte das Bezirksamt Berlin Neukölln der KUBUS gGmbH zum 10.06.2014 die amtliche Erlaubnis  für den Betrieb der Papageienstation PAPPAGALLI Papageienschutz Berlin. Seitdem haben hier 15 Tiere ein neues zu Hause gefunden.

 Obdachlosen- und Wohnungslosenarbeit

Wohnungslosentagesstätte
Unsere Einrichtung im Berliner Bezirk Kreuzberg besuchen an jedem Öffnungstag etwa 60 – 80 obdachlose Menschen und nutzen unsere Serviceangebote wie Duschen, Essen, Kaffee und Tee trinken oder Wäsche waschen oder um einfach im Warmen miteinander zu reden.

Dazu betreiben wir eine eigene Kleiderkammer, aus der unsere Gäste frische Wäsche erhalten können und organisieren gemeinsam mit ihnen Gruppenaktivitäten wie Frauenfrühstück, Sport oder Grillabende. Drei Sozialarbeiter*innen leben und leiten seit 27 bzw. 23 bzw. 19 Jahren diese Einrichtung und empfangen, beraten und betreuen herzlich die Gäste. Dabei geht es neben dem persönlichen Kontakt hauptsächlich um Fragen zu Jobcenterbescheiden und/oder weiteren Behördenangelegenheiten oder zur Unterbringung oder ganz allgemein um Fragen der Alltagsbewältigung.

KUBUS Kältehilfe
Die KUBUS gGmbH betreibt in der sogenannten Kältehilfesaison vom 01.11. bis 31.03. eine Kältehilfestation für obdachlose Menschen mit Notübernachtung.

Für mindestens 25 Männer stellt KUBUS täglich in der Zeit von 19.00 bis 07.00 Uhr ein trockenes Dach über dem Kopf und ein warmes Bett sicher. Darüber hinaus wird den obdachlosen Menschen ein kleines Frühstück und eine Abendmahlzeit gereicht, es gibt die Möglichkeit zu duschen und Wäsche zu waschen.

 Berufsorientierung für Schüler und junge Erwachsene

Unser Anliegen an dieser Stelle ist es, die Ausbildungsfähigkeit von Schülerinnen und Schülern zu verbessern und sie auf die spätere Berufsausbildung und Berufstätigkeit vorzubereiten. Junge Erwachsene erproben sich in unseren Werkstätten und werden motiviert, den Schulabschluss nachzuholen bzw. eine Ausbildung anzustreben.

 Multiethik

Übergreifendes Ziel der KUBUS gGmbH ist es, das gleichberechtigte Miteinander von Menschen unterschiedlichster Nationen und Kulturen zu fördern und damit einen aktiven Beitrag zum sozialen und gesellschaftlichen Leben in einer demokratischen, sozial und kulturell offenen und bewusst ökologischen Gemeinschaft zu leisten.
Gegenwärtig liegt der Anteil der KUBUS-Mitarbeiterschaft nichtdeutscher Herkunft bzw. mit Migrationshintergrund bezirksübergreifend bei etwa 50 %.

 Gender

Entsprechend den Grundsätzen unseres zertifizierten Qualitätsmanagements verfolgt die KUBUS gGmbH sowohl in ihrer internen Personalpolitik als auch in der Besetzung ihrer geförderten Projekte stetig den Ansatz des Gender Mainstreaming. Auch in den sozialen und gesellschaftlichen Auswirkungen der Förderprojekte und in ihrer sonstigen gemeinnützigen Tätigkeit wird der Grundsatz der Gleichstellung und Gleichbehandlung von Frauen und Männern beachtet, wobei die individuellen Leistungspotenziale berücksichtigt und ggf. gefördert werden. 

 Qualitätsmanagement

Im Juni 2006 erhielt das Qualitätsmanagementsystem des Trägers durch die Deutsche Gesellschaft zur Zertifizierung von Managementsystemen (DQS) erstmals die Zertifizierung nach der internationalen Qualitätsnorm DIN EN ISO 9001:2000 entsprechend den Vorschriften der deutschen, europäischen und internationalen Normenorganisationen.

Im September 2009 erhielt das Qualitätsmanagementsystem des KUBUS das Neuzertifikat nach der neuen, seit Dezember 2008 gültigen Qualitäts-Norm DIN EN ISO 9001:2008, das in den Jahren 2010 bis 2017 durchgängig erneut bestätigt wurde.

Seit dem 16.11. 2012 ist die KUBUS gGmbH darüber hinaus zugelassener Träger nach der neuen Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung (AZAV), in Folge dessen nunmehr zertifizierte Bildungs- und Qualifizierungsmaßnahmen angeboten werden können.